Zurück
Hotels
3.2301
3

Hotel Jan van Werth, Kaarst Bütgen

Problemstellung Ausgangslage

In dem Hotel waren in 7 Einzelzimmern alte GFK-Nasszellen vorhanden. Diese waren 25 Jahre alt und an einigen Stellen verrottet. Es gelangte Feuchtigkeit in den Hintergrund, Schimmelbildung wurde befürchtet. Frau Schulten suchte nach optisch ansprechenden und platzsparenden Lösungen, die gleichzeitig das Feuchtigkeitsproblem lösen. Die Forderung war, die Zimmer auf keinen Fall zusammenzulegen, alle Einzelzimmer mußten erhalten bleiben. Die Steigstrangleitungen sollten später saniert werden. Die Sanierung sollte bei laufendem Hotelbetrieb erfolgen.

Umsetzung und Ausführung mit WandoVario® 

Durch die Verwendung hochwertiger, robuster und optisch ansprechender Materialien wie Corian® und Creanit® war die „offene Bäderarchitektur“ möglich geworden. Anfängliche Skepsis wich der Aufgeschlossenheit für diese Idee. Der entstehende Raumgewinn lässt die Zimmer bei gleichem Grundriss größer erscheinen. Die fliesenlose Ausführung erinnert mehr an Möbel im Wohn- oder Gästezimmer als an eine Nasszelle. Auf der technischen Seite wurde das befürchtete Geruchsproblem durch die direkte Absaugung am WC hygienisch und unkompliziert gelöst. Der Einbau eines Lüfters garantiert mit der systembedingten Hinterlüftung der gesamten Konstruktion den Abtransport entstehender Feuchtigkeit. Die konzipierte Schalter-Steuerung steuert gleichzeitig Raumbelüftung und Absaugung.

Vorteile durch den Einsatz von WandoVario® 

Durch den hohen Vorfertigungsgrad konnten die sieben Zimmer in nur vier Tagen fertiggestellt werden! Die Montage erfolgte ohne viel Schmutz und Lärm während des laufenden Hotelbetriebs. Alle Zimmer konnten erhalten und aufgewertet werden. Die Akzeptanz der Gäste ist positiv. Die systembedingte Zwangshinterlüftung garantiert, dass kein Schimmel und Sporen entstehen können und sorgt für ein ruhiges Gewissen. Das Konzept ist vor allem auch für Gästezimmer geeignet, in denen noch keine WCs vorhanden sind. Die Ganzglas-Duschtüren ohne feststehende Seitenteile sorgen zusätzlich für Großzügigkeit. Nachträgliche Änderungen sind jederzeit möglich.

Effektive Bauzeit: 4 Tage

Bildergalerie

Datenblatt herunterladen
Zurück